Inhalt

Professor Layton erhält von einer seiner ehemaligen Studentinnen, der Opernsängerin Janice Quatlane, einen Brief. Er enthält Operntickets und einen Bericht, in dem Janice erzählt, dass eine Freundin von ihr ein Jahr zuvor verstorben und nun in Gestalt eines siebenjährigen Mädchens wieder aufgetaucht sei. Das Mädchen behauptet: „Ich habe das ewige Leben erlangt“.

Um diesem Rätsel auf den Grund zu gehen, machen sich Professor Layton, Luke und Laytons Assistentin Emmy auf die Reise, um die Oper im „Crown Petone Theater“ zu sehen. Die Oper, eine neue Komposition des Pianisten Oswald Whistler, beruht auf Forschungsarbeiten des Mentors von Professor Layton Dr. Schrader, und behandelt die Legende des uralten Königreichs Ambrosia, dem Land des ewigen Lebens.

Der wahre Grund, aus dem die meisten der Zuschauer an diesem Abend in die Oper kommen, ist nicht die Musik, sondern das Versprechen des ewigen Lebens. Als sich der Vorhang öffnet, betritt ein maskierter Mann die Bühne und eröffnet ein Rätsel-Spiel, an dessen Ende eine Person die Unsterblichkeit gewinnen wird …

Die Handlung des Filmes ist nach dem 4. Layton-Spiel angesiedelt. Obwohl gerade erst das dritte Spiel in Deutschland erschienen ist, braucht man keine Vorkenntnisse, um den Film zu verstehen und zu genießen.

Veröffentlicht 23. September 2010 von AV Visionen

%d Bloggern gefällt das: